Jeder Besuch bei Wayne’s ist ein Statement. Sie entscheiden sich nicht nur für eine Fika, die lecker ist, sondern auch Ihrem Körper und der Umwelt guttut.

Und das sagen wir nicht nur so. Wir waren die erste Kaffeekette in Schweden, die mit dem KRAV-Siegel ausgezeichnete Produkte verkaufte. Für uns ist das ein deutlicher Beweis dafür, dass wir schon immer den Antrieb hatten, etwas zu verbessern. Eine köstliche, gesunde und nachhaltige Fika – das ist der rote Faden, der sich durch unser Konzept zieht. Das zeigen auch unsere pflanzlichen Supercinos und unsere erfrischenden, gesunden Shots.

Sie können darauf vertrauen, dass alles, was Sie bestellen, gut ist – sowohl für Sie als auch für die Umwelt. Die Bohnen für Ihren Kaffee stammen zum Beispiel von ausgewählten Plantagen in Brasilien, Kolumbien und Nicaragua. Sie sind alle mit dem KRAV-Siegel ausgezeichnet und nach den Standards der Rainforest Alliance zertifiziert. Außerdem tragen sie das EU-Bio-Siegel.

Doch unser Engagement bezieht sich längst nicht nur auf den Kaffee. Ein weiteres gutes Beispiel ist unser Saft. Unser kaltgepresster Orangensaft besteht aus 100 % Fruchtsaft, in dem so viele Vitamine und andere gute Inhaltsstoffe wie möglich erhalten bleiben. Der Saft enthält weder Zucker noch Zusatzstoffe und wurde nicht pasteurisiert. Er besteht aus bis zu 2,3 kg Zutaten. Das ist fast, wie ein echtes Stück Obst oder Gemüse zu essen.

Genauso ist es mit fast allen Produkten bei uns. Wir haben uns vorgenommen, dass irgendwann alles, was Sie bei uns essen oder trinken, vor Ort zubereitet wird. Dieses Prinzip nennt sich „Made in Store“ und trifft bereits auf viele unserer Produkte zu.

Doch unsere Verantwortung endet nicht in dem Moment, in dem Sie unser Café verlassen. Erst kürzlich haben wir einen vollständig aus Gras hergestellten Bio-Becher entwickelt, der biologisch abbaubar ist und bei der Produktion viel weniger Energie verbraucht als ein herkömmlicher. Außerdem trennen wir unseren Müll direkt an der Quelle, kompostieren organisches Material und reduzieren den Energieverbrauch in unseren Cafés so weit wie möglich.

Seit vielen Jahren unterstützen wir zudem auch andere Organisationen, die einen positiven Beitrag in der Welt leisten wollen. In Zusammenarbeit mit der „Pink Ribbon“-Kampagne färben wir unsere Becher jedes Jahr rosa und fördern somit die Brustkrebsforschung.